Landhaus le Cetine

Das Haus liegt absolut ruhig auf einer kleinen Anhöhe in typisch toskanischer Hügellandschaft, umgeben von Olivenbäumen und Pinien.

Der älteste Teil wurde um 800 als Wachturm gebaut. Im Laufe der Jahrhunderte wurden immer wieder Anbauten vorgenommen und der Turm im Wald wurde zunächst zum Bauernhaus, dann Teil einer Weinkellerei, später zum reinen Wohnhaus und in den letzten Jahren wurde er als Kindergarten genutzt. Das Haus verfügt über einen weitläufigen Garten mit mehreren Sitzgelegenheiten und bietet ideale Bedingungen für Naturfreunde, die eine private Atmosphäre schätzen.

 

le cetine